Organisation

besteht ausCluster-Product-Owner-Gruppe, Cluster-Scrum-Master-Gruppe, Cluster-System-Engineer-Gruppe, Management-Kreis der Organisation, Organisations-Scrum-Master, Portfolio-Architekt, Portfolio-Owner
besteht aus mehrerenCluster
erstelltApplikation

Die Organisation repräsentiert die oberste Ebene in der Produktentwicklung, und damit alle Personen, Rollen und Gruppen. Sie wird auch als Portfolio-Ebene bezeichnet. Alle Arbeiten der Organisation sind im Portfolio-Backlog mit größtmöglicher Transparenz dargestellt.

Größere Organisationen  (über 100-150 Personen) werden in unterschiedliche Sub-Organisationen aufgegliedert, die im P4-Framework Cluster genannt werden. Die Cluster verantworten entweder verschiedenen Systeme, verschiedene Zielmärkte oder unterschiedlicher Anwendungen.

Durch Skalierung der Scrum-Rollen auf der Organisations-Ebene gibt es …

Der PFO, der OSM und der PFA bilden den Management-Kreis für die gesamte Organisation (siehe auch übernächstes Kapitel).

Rollen & Gruppen

Um die Zusammenarbeit zu organisieren werden, zusätzlich zu den Clustern, verschiedene Gruppen gebildet, die die drei unterschiedlichen Verantwortungsbereiche regeln. Die Gruppen werden nach dem Prinzip der Überlappung aus Mitgliedern der Cluster gebildet. Um diese Doppelzugehörigkeit klar zu regeln, werden die Arbeitszeiten für die Arbeit in der Gruppe zentral festgelegt. Es gibt von vornherein eine eindeutige Vereinbarung, wann und wie lange die Gruppe zusammenarbeitet (Cadence).

Entsprechend der drei Verantwortungsbereiche gibt es folgende Gruppen:

  1. Market und Business: Die Cluster-Product-Owner-Gruppe mit dem Portfolio-Owner
  2. Technologie und Architektur: Die Cluster-System-Engineer-Gruppe mit dem Portfolio-Architekten
  3. Prozesse, Infrastruktur und Kultur: Die Cluster-Scrum-Master-Gruppe mit dem Organisations-Scrum-Master

Management-Kreis der Organisation

Der Portfolio-Owner, der Portfolio-Architekt und der Organisations-Scrum-Master bilden den Management-Kreis der Organisation (Organizational Management Circle, OCM). Sie unterstützen und ergänzen sich bei der Entscheidungsfindung von Themen, die auf ihre Ebene reichen, bzw. von einer der drei Gruppen an sie eskaliert wurden. Durch dieses Konstrukt werden „einsame Einzelentscheidungen“ effektiv unterbunden, da Entscheidungen vorher aus allen drei Richtungen beleuchtet und diskutiert werden, und damit eine effektive Balance gefunden wird.

Der Management-Kreis der Organisation bildet eine interdisziplinäre Gruppe von Managern, die wie alle anderen Gruppen und Teams, tägliche oder wöchentliche Sync-Meetings und Retrospektiven abhalten.

Service-Teams auf Organisationsebene

Die Infrastrukturdienste, wie Buchhaltung (Controlling), Personalabteilung (Human Resources), IT und Gebäudedienste (Site Management) sind Service-Teams auf Organisationsebene.

Worksflows & Value Streams

Teams und Cluster, die innerhalb der Organisation arbeiten, liefern sich häufig gegenseitig Teilergebnisse und Zwischenprodukte zu. Um dies für alle transparent zu machen, beschreiben „Value Stream Maps“ die unterschiedlichen Verantwortungsbereich und Lieferobjekte. Hierzu verwendet das P4-Framework die SIPOC-Beschreibung aus der klassischen Organisationsentwicklung. (Suplier >> Input >> Process >> Output >> Customer).

Siehe auch: Artefakte der Organisation und Events der Organisation.

.


Passende und weiterführende Artikel:

Events Rollen Gruppen Artefakte
Portfolio-Planung

Organisations-Sync

Portfolio-Refinement

Portfolio-Review

Organisations-Retrospektive

Portfolio-Owner

Portfolio-Architekt

Organisations-Scrum-Master

Cluster-Product-Owner-Gruppe

Cluster-System-Engineer-Gruppe

Cluster-Scrum-Master-Gruppe

Managementkreis der Organisation

Portfolio-Backlog

Systeme & Applikationen

System-Plattformen & Varianten

Organisations-DoD

Organisations-Improvement-Backlog