Team-Scrum-Master-Gruppe (TSMG)

ist Teil vonCluster
wird moderiert vonCluster-Scrum-Master
besteht aus mehrerenTeam-Scrum-Master
verantwortetCluster-Improvement-Backlog

Die Team-Scrum-Master-Gruppe mit dem Cluster-Scrum-Master (CSM) hat, auf der Cluster- und System-Ebene, die Verantwortung für den Produktentstehungsprozess, die Infrastruktur und die kulturellen Aspekte.

Zusammen mit dem Cluster Scrum Master (CSM) hat die Team-Scrum-Master-Gruppe folgende Aufgaben:

    • Erstellen der Organizational-Change-Roadmap, abgeleitet von der Unternehmensvision, in Abstimmung mit der Team-Product-Owner-Gruppe und der Team-System-Engineer-Gruppe
    • Impediment Management: Entgegennahme von Impediments der Teams durch die Team-Scrum-Master (TSM) und der umliegenden Organisation (Stakeholder). Diese werden zu Improvement-Backlog-Items (IBIs)
      • Annahme von Improvement-Backlog-Items aus den Teams
      • Analyse & Herunterbrechen (Refinement) von IBIs
      • Bewerten des Nutzens und des Aufwands. Danach Priorisieren von IBIs
      • Bearbeitung der IBIs durch das TSMG oder durch einzelne TSMs oder deren Teams
    • Eskalieren von Impediments an die Cluster-Scrum-Master-Gruppe (oder das Management bei klassisch operierenden Organisationen
      • Information & Reporting: Darstellung des Fortschritts gegenüber der Cluster-Scrum-Master-Gruppe und Aktualisierung der Pläne
    • Prozess-Release-Management
      • Dokumentation des agilen Arbeitsprozesses innerhalb des Clusters (Teams, Workflows und Schnittstellen, DoR, DoD)
      • Zusammenführung mit den bestehenden Prozessen (Integrated Process Management System)
      • Aktualisierung und Freigabe der Prozess-Definitionen für den Cluster
      • Support der Teams bei der Implementierung der Prozesse
    • Mitarbeit bei der Definition & Pflege der Organisationsprozesse (innerhalb der Cluster-Scrum-Master-Gruppe)

In einer Agilen Transition, die häufig in einem Cluster der Organisation beginnt,  plant und steuert die TSMG das Übergangsvorhaben. Dabei wird sie von P4-Consultants und P4-Coaches begleitet, die meist von externen Beratungsorganisationen kommen. Diese Gruppe wird manchmal auch Agile Transition Team (ATT) genannt. Eine Verbindung zu anderen Organisationen, die das P4-Framework eingeführt haben, kann zum Zweck des Austauschs und zum gemeinsamen Lernen über das „P4 Network“ (P4N) hergestellt werden.

.


Passende und weiterführende Artikel:

Events Rollen Gruppen Artefakte
Cluster-Planning

Cluster-Sync

Cluster-Backlog-Refinement

Cluster-Review

Cluster-Retrospective

Team-Scrum-Master

.

Cluster-Product-Owner

Cluster-System-Engineer

Cluster-Scrum-Master

.

Organisations-Scrum-Master

Team-Product-Owner-Gruppe

Team-System-Engineer-Gruppe

Managementkreis des Clusters

.

Cluster-Scrum-Master-Gruppe

Cluster-Backlog

Nutzbares-Wissen & System-Inkrement

Cluster-DoD

Cluster-Improvement-Backlog