Applikationen und Marktvarianten

Applikationen und Marktvarianten sind die integrierten, getesteten und freigegebenen Produkte der Organisation, die in den Zielmärkten an Kunden vertrieben werden können. Sie entsprechen der Anforderungen, die aus den Stakeholder-Needs in den „Feature-Sets“ als Gruppe spezifiziert wurden. Einzeln sind diese in den System-Anforderungen & Funktionen sowie den Qulitätsattributen und Einschränkungen (QA&C) definiert. . Passende und weiterführende…

Artefakte der Organisation

Die Organisation ist die oberste Ebene in P4 und organisiert das Portfolio. Hierfür besitzt die Organisation ein Portfolio-Backlog mit Applikationen als Elemente, ein Portfolio-Kanban-Board und die Organisations-DoD.

Cluster-Product-Owner-Gruppe (CPOG)

Die Cluster-Product-Owner-Gruppe (CPOG) mit dem Portfolio-Owner hat auf der Portfolio- bzw.  Organisationsebene die Gesamtverantwortung für die Markt- und Geschäftsseite des Produktentstehungsprozesses der Organisation.

Cluster-Scrum-Master-Gruppe (CSMG)

Die Cluster-Scrum-Master-Gruppe, bestehend aus den Cluster-Scrum-Mastern der verschiedenen Cluster, hat zusammen mit dem Organisation-Scrum-Master (OSM)  die Verantwortung für die Prozesse, Infrastruktur und die kulturelle Seite des Produktentstehungsprozesses auf der Organisationsebene. Zur Planung und Durchführung von Verbesserungsvorhaben führt die CSMG das Organisations-Improvement-Backlog. Die Rolle des Organisation-Scrum-Masters (OSM) bildet die höchste Managementrolle im Unternehmen. Sie trägt die…

Cluster-System-Engineer-Gruppe (CSEG)

Die Cluster-System-Engineer-Gruppe (CSEG) besteht aus den Cluster-System-Engineers aller Cluster der Organisation. Sie entspricht auf der Organisationsebene der Rolle des Working-Teams auf Team-Ebene. Die Cluster-System-Engineer-Gruppe hat mit dem Portfolio Architect auf der Organisations- bzw. der Portfolio-Ebene die Verantwortung für die Technologie- und Architekturseite des Produktentstehungsprozesses.

Communities-of-Practice

Communities-of-Practice (CoP) sind Gruppen, die sich um spezielle Wissens- und Erfahrungsthemen kümmern. Alle Mitarbeiter haben die Möglichkeit, innerhalb ihrer „Practice-Zeit“ bzw. Ausbidungszeit in den selbstorganiserten CoPs zu arbeiten. Das P4-Framework sieht hierfür ca. 10% der Arbeitszeit vor.

Fertigkeiten und Ausbildung

Fertigkeiten und Ausbildung (Skills & Education) stellen, neben den drei Hauptbereichen Markt & Business, Prozessen & Infrastruktur, Technologie & Architektur, einen vierten orthogonalen Bereich im P4-Framework dar, in denen es  um Erfahrungsaustausch, Lernen sowie Methoden und Werkzeuge spezieller Wissens- und Erfahrungspraktiken geht. Für jede dieser Praktiken kann es eine eigene Community-of-Practice (CoP) geben.

Kadenz (Cadence) eines Jahres

Die Kadenz (englisch Cadence) ist eine zentral festgelegte Event-Planung für die Organisation. Sie ermöglicht es, ähnlich einem Stundenplan an einer Schule oder Universität, dass …  alle Rollen innerhalb der Organisation an den für sie vorgesehenen Events teilnehmen können. (Keine überlappenden Einladungen) alle privaten Events der Teams und Gruppen gleichzeitig stattfinden, um möglichst viel freie Arbeitszeit…

Management-Kreis der Organisation

Die Produktentwicklungsorganisation wird von einer Gruppe aus Managern gelenkt. Der Portfolio-Owner, der Portfolio-Architekt und der Organisations-Scrum-Master bilden den Management-Kreis der Organisation (Organizational Management Circle, OCM). Sie unterstützen und ergänzen sich bei der Entscheidungsfindung von Themen, die auf ihre Ebene reichen, bzw. von einer der drei Gruppen an sie eskaliert wurden. Nach dem Prinzip der lokalen…

Organisation-Scrum-Master (OSM)

Der Organisations-Scrum-Master hat mit der Cluster-Scrum-Master-Gruppe die Verantwortung für die Infrastruktur und Prozesse auf der Organisationsebene , also der gesamten Produktentwicklung. Der Organisations-Scrum-Master bildet mit dem Portfolio-Architekt und dem Portfolio-Owner das Management der gesamten Organisation. Der OSM sorgt dafür, dass die Teams innerhalb der Organisation über alle Cluster hinweg, optimal arbeiten können. Zusammen mit den Cluster Scrum Master (CSM) des Organisation sorgt er für einen optimalen Arbeitsfluss zwischen den Clustern, durch Lösen…