Applikations- und Feature-Team

Applikations-Teams bauen aus den Modulen konkrete Applikationen, d.h. System-Varianten, die ggf. für spezielle Märkte konfiguriert werden. Die Anforderungserhebung, Definition, Konfiguration, Integration und der Test der Anwendungen obliegt komplett diesen interdisziplinären Applikation-Teams, die dabei die Verantwortung der Applikation über den kompletten Produkt-/ bzw. Systemlebenszyklus übernehmen. Unterschiedliche System-Varianten können von unterschiedlichen Applikation-Teams betreut und verantwortet werden. Sind…

Artefakte des Teams

Teams innerhalb der Organisation sind in Cluster strukturiert. Alle zukünftigen Arbeiten des Teams werden im Team-Backlog verwaltet. Aktuelle Arbeit wird im Iterations-Backlog oder auf einem Kanban-Board dargestellt. Je nach Team-Art, erzeugen Teams Features und Applikationen, Module und Systemplattformen oder Dienstleistungen (Services). Die Qualitätsansprüche des Teams sind in der Team-DoD aufgeführt.

Features

Integrierte und getestete Features sind die Ergebnisse von Applikations-Teams.

Iteration

Die Iteration ist eine Timebox von fester Länge für jedes der Teams innerhalb eines Clusters und entspricht einem ständigen Grundtakt. Normalerweise wählen alle Teams innerhalb des Clusters  die gleiche Iterationslänge, insbesondere dann, wenn sie Abhängigkeiten zueinander, oder Lieferbeziehungen miteinander haben.

Modul-Team

Modul-Teams haben die Verantwortung für versionierte Module oder Komponenten. Komplexe Systeme sind meist in Module als Untereinheiten aufgeteilt. Häufig kommen auch Plattformen oder Baukastenansätze zum Einsatz, bei denen die Module die Grundbausteine zur Kombination und zur Erstellung von Systemvarianten und Applikationen bilden. Häufig findet man in Modul-Teams spezifische Kompetenzen wieder, die nur für ein bestimmtes…

Service-Team

Service Teams stellen Kompetenzen zur Verfügung oder erbringen eine Dienstleistung. Es gibt zwei Arten der Zusammenarbeit mit den anderen Teams: Dienstleistung: Teams beauftragen das Service-Team, das seine Arbeit auf einem Kanban-Board sichtbar macht und verwaltet Ressourcen-Provider: Einzelne Mitglieder des Service-Teams arbeiten als Extended Team Member zeitweilig in den Modul-Teams oder Applikations-Teams mit. Anmerkung: Klassische Organisationen…

Team-Backlog-Refinement

Als Refinement (Verfeinerung) des Team-Backlogs wird der Vorgang angesehen, in dem Details zu Backlog-Einträgen hinzugefügt, Schätzungen erstellt, und die Reihenfolge der Team-Backlog-Einträge bestimmt werden. Die Verfeinerung ist ein kontinuierlicher Prozess, in dem der Team-Product-Owner und das Working-Team gemeinsam die Team-Backlog-Einträge detaillieren. Bei der Verfeinerung des Team-Backlogs werden die Einträge begutachtet und revidiert. Es sollte normalerweise…

Team-Backlog

Team-Backlog Jedes Team hat für seinen Verantwortungsbereich und seine Aufgaben genau ein Backlog. Die darin enthaltenen Elemente (Team-Backlog-Items) bestehen in der feinsten Granularitätsstufe aus Team-Zielen für das Team. Das Team-Backlog wird vom Team-Product-Owner verantwortet und priorisiert. Ein großer Teil des Team-Backlogs wird durch die Team-Product-Owner-Gruppe und die Team-System-Engineer-Gruppe aus dem Cluster-Backlog, bzw. den System-Backlogs durch Verfeinerung…

Team-DoD (Definition-of-Done)

Das Team, der Team-Product-Owner und die Stakeholder müssen sich darauf einigen was es bedeutet, wenn ein Backlog-Eintrag oder ein Ergebnis als „Done“ bezeichnet wird. Obwohl sich dies erheblich von Team zu Team unterscheiden kann, müssen alle Team-Mitglieder ein gemeinsames Verständnis davon haben, wann Arbeit erledigt ist, um Transparenz zu gewährleisten. Dies erfolgt durch die Definition-of-Done…