Team-Retrospektive

ist Teil vonIteration
wird organisiert vonTeam-Scrum-Master
Teilnehmer:Team-Product-Owner, Working-Team
Bearbeitete Artefakte:Team-DoD, Team-Improvement-Backlog
Inspizierte Artefakte:Team-Iterations-Backlog

Die Team-Retrospektive bietet dem Team die Gelegenheit, sich selbst zu überprüfen und Verbesserungen der Arbeitsweise für die kommende Iteration zu identifizieren und zu einzuplanen. Sie findet zwischen dem Team-Review und der nächsten Team-Planning statt. Für eine vierwöchige Iteration wird hierfür eine Obergrenze von drei Stunden angesetzt. Bei kürzeren Iterationen ist das Meeting in der Regel kürzer. Der Scrum-Master sorgt dafür, dass das Meeting stattfindet und alle Teilnehmer dessen Zweck verstehen. Der Scrum-Master sorgt dafür, dass das Meeting konstruktiv und produktiv ist. Der Scrum-Master lehrt alle, den Zeitrahmen einzuhalten (Time-box). Aufgrund seiner Verantwortung für den P4-Prozess nimmt der Scrum-Master als gleichberechtigtes Mitglied an der Team-Retrospektive teil. Die Team-Retrospektive wird durchgeführt, um …

  • zu überprüfen wie die vergangene Iteration in Bezug auf die beteiligten Personen, Beziehungen, Prozesse, Infrastruktur und Werkzeuge verlief;
  • die wichtigsten und mögliche Verbesserungen zu identifizieren und in eine Reihenfolge zu bringen; und
  • einen Plan für die Umsetzung von Verbesserungen der Arbeitsweise des Teams zu erstellen.

Der Scrum-Master bestärkt das Team darin, seine Entwicklungsprozesse und -praktiken innerhalb des P4-Frameworks zu verbessern, um in der kommenden Iteration effektiver und befriedigender arbeiten zu können. In jeder Team-Retrospektive erarbeitet das Team Wege zur Verbesserung der Produktqualität durch die entsprechende Anpassung der Prozesse oder der Definition-of-Done, sofern diese Änderungen angemessen sind und nicht im Widerspruch mit Produkt- oder Unternehmensstandards stehen. Zum Ende der Team-Retrospektive sollte das Team Verbesserungen für die kommende Iteration identifiziert haben. Die Umsetzung dieser Verbesserungen in der nächsten Iteration ist die Anpassungsleistung zur Selbstüberprüfung des Teams.

Für den Ablauf der Team-Retrospektive gibt inzwischen sehr viele methodische Ansätze und Fragestellungen, z.B.

  • Glad, Sad, Mad
  • Keep, Change, Puzzled
  • Good, Problems, Questions
  • Start, Stop, Keep, More, Less

Unter Fun-Retrospectives oder dem Retromat findet man viele weitere Ideen und Anregungen.

.


Passende und weiterführende Artikel:

Events Rollen Gruppen Artefakte
Team-Planning

Team-Sync

Team-Backlog-Refinement

Team-Review

.

Cluster-Retrospective

.

Organisations-Retrospektive

Team-Product-Owner

Team-System-Engineer

Team-Scrum-Master

Working-Team

Community-of-Practice

Team-Backlog

Inspizierbare-Ergebnisse

Team-DoD

Team-Improvement-Backlog